Service navi

Seminar
Termin: 06.09.2022  –  09.12.2022
Ort: online
Veranstalter: IHK zu Schwerin


– Sorgfaltspflichten umsetzen, Wertschöpfungsketten verantwortungsvoll gestalten –

Um “Nachhaltigkeit” in der Praxis der Wirtschaft zu verankern und ihre Geltung als Leitmotiv verantwortungsvoll unternehmerischen Handel zu stärken hat der Gesetzgeber das 2023 in Kraft tretende Sorgfaltspflichtengesetz, auch bekannt als Lieferkettengesetz, geschaffen. Eine weitere Gesetzgebung auf EU-Ebene ist bereits in Planung.
Für Unternehmen bedeutet das Gesetz, ihre Lieferanten, Handelsbeziehungen und Geschäftsentscheidungen mit Hilfe des Sorgfaltspflichtenansatzes zu analysieren und idealerweise als Teil eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagement zu etablieren. Für diese Herausforderung sind speziell weitergebildete Fach- und Führungskräfte unverzichtbar. Die verankerten Managementpflichten umfassen u. a. auch die interne Qualifizierung der Entscheider.

Die IHK-Organisation hat einen Lehrgang konzipiert, um Unternehmen bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zu unterstützen.
Ziel des Gesetzes ist es, Unternehmen für Menschenrechts- und Umweltrisiken stärker in die Pflicht zu nehmen – sowohl im eigenen Geschäftsbereich als auch in der Lieferkette.

Dieser Artikel ist relevant für:

Lieferketten