Service navi

Seminar
Termin: 31.08.2022
Ort: online
Veranstalter: IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum

1. Einführung

- Anforderungen an die Export- und Zollabteilung/ Compliance im Zollrecht

- Organisation der Schnittstellen zu anderen Abteilungen (z. B. Einkauf, Produktion, Konstruktion, Finanzbuchhaltung)

- Monitoring durch den Zoll

2. Einreihung von Waren in den Zolltarif

- Zolltarifnummer bei Einfuhr und Ausfuhr

- Änderungen von Zolltarifnummern zum Jahreswechsel

- EZT-Online und Statistisches Warenverzeichnis,

-  der Zollverwaltung und Datenbanken zur Einreihung von Waren

- Organisation der Schnittstellen zu anderen Abteilungen

3. Zollverfahren bei Ausfuhr und Einfuhr

- Ausfuhrverfahren, vorübergehende Ausfuhren, z. B. Messegüter, Veredelungsverfahren etc.), Ausführer, zollrechtlicher Empfänger, Rechnungswert und statistischer Warenwert in der Zollanmeldung, Geschäftsarten bei der Ausfuhr, Ausgangsvermerk und alternative Nachweise

- Einfuhrverfahren, Ermittlung von Zollwert, Zollsatz und Zollbetrag, Zollschuldner nach UZK

- Rückwarenverfahren (z. B. bei Reklamationen, Rücksendungen)

- Aktiver und Passiver Veredelungsverkehr, Anwendungsbereiche

- Organisation der Schnittstellen zu anderen Abteilungen

4. Warenursprung/ Präferenzen

- Übersicht über die Zollpräferenzabkommen der EU

- Präferenzkalkulationen erstellen und dokumentieren

- Lieferantenerklärungen prüfen und erstellen

- Typische Fehlerquellen und Feststellungen bei zollrechtlichen Präferenzprüfungen

- Organisation der Schnittstellen zu anderen Abteilungen

5. Exportkontrolle

- Länderembargos, personen- und güterbezogene Exportkontrolle

- Prüfungsverfahren bei EG-Dual-Use VO, Ausfuhrliste, Anti-Folter-VO und Klassifizieren von Gütern gegen Güterlisten, Dokumentation

- Hinweise zur Organisation der firmeninternen Exportkontrolle

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr