Service navi

Seminar
Termin: 24.05.2022
Ort: Mainz, Deutschland
Veranstalter: IHK für Rheinhessen (Mainz)

Falls dieses Seminar nicht in Präsenz stattfinden kann, werden wir es als Webinar anbieten und Sie rechtzeitig per E-Mail über die Änderung informieren.
 

Im Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union und mit den assoziierten Ländern, mit denen Präferenz- oder Freihandelsabkommen abgeschlossen wurden, sind Präferenznachweisen (EUR1/EUR-MED/Ursprungserklärung) notwendig, um Zollfreiheit oder Vorzugszölle zu erlangen. 

Oftmals bestehen aber Unklarheiten über die komplizierten Ursprungs- und Präferenzregelungen. Fehlende Kenntnis und falsche Handhabung dieser Bestimmungen führen zu Fehlern - und die sich aus den Handelsabkommen ergebenden Vorteile können nicht genutzt werden. 

Dieses Seminar soll zum besseren Verständnis der teilweise sehr komplexen Präferenzregelungen beitragen. Darüber hinaus wird zu aktuellen Fragen / Entwicklungen und deren Bedeutung für die Praxis Stellung genommen. 

!!!Die Anwendung und Dokumentation der neuen Übergangsregeln des Regionalen Übereinkommens ("Transitional Rules") werden eingehend erläutert!!!
 

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr, Recht und Verträge