Service navi

(BMWK) - Vom 26. bis 30.09.2022 führt enviacon international, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und in Kooperation mit der AHK Ghana eine Geschäftsanbahnungsreise nach Ghana durch. 

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Die Maßnahme bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, die Bauwirtschaft sowie den Absatzmarkt in Ghana besser kennen zu lernen, einen Einblick in konkrete Geschäftsmöglichkeiten zu gewinnen und erste Kontakte zu Geschäfts- und Kooperationspartnern im Zielmarkt zu knüpfen. Im Rahmen von Briefings und individuellen Geschäfts- und Kooperationsgesprächen werden Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern vermittelt, die den Markteinstieg in die Zielregionen erleichtern. 

Der ghanaische Bausektor ist nach wie vor ein wichtiger Wachstumsmotor. Der Sektor entwickelt sich gut und trägt erheblich zum BIP und zur Beschäftigung bei. Zu den wichtigsten Teilsektoren des Baugewerbes in Ghana gehören der Wohnungs- und Städtebau, kommunale und gewerbliche Gebäude, die Infrastruktur und die Verkehrsinfrastruktur. Der 8 Mrd. Dollar Marktwert des ghanaischen Bausektors ist eine zentrale Säule des nationalen Entwicklungsplans Ghanas. 

Das neu aufgelegte Hilfsprogramm Alleviation and Revitalization of Enterprises Support (Ghana CARES-Programm) zielt auf die Stabilisierung der Wirtschaft und gezielte Förderung von sieben Schwerpunktbereichen, darunter auch die Bauindustrie.

Die Regierung plant auch einige Infrastrukturprojekte weiter voranzutreiben. Diese werden unter anderem mit Gebermitteln und privaten Investitionen finanziert. Diese Projekte beinhalten unter anderem den Ausbau von verschiedenen Eisenbahnstrecken, diverse Straßenbauprojekte sowie die Erweiterungen wichtiger (Flug)Häfen.

Die geplanten und laufenden Projekte bieten sowohl einheimischen als auch ausländischen Tiefbau- und Bauunternehmen Geschäftsmöglichkeiten im Bausektor in Ghana. Der Bausektor in Ghana bietet enorme Möglichkeiten, und alle deutschen Unternehmen in der Wertschöpfungskette des Bauwesens können davon profitieren, indem sie hochwertige und nachhaltige Infrastrukturprojekte anbieten. Die Wirtschaft wächst, und der Bausektor ist der Motor dieser Entwicklung.

Anmeldeschluss für eine Teilnahme an der o.g. Geschäftsanbahnungsreise ist der 27. Juni 2022. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die Eigenbeiträge für die Teilnahme am Projekt betragen, in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße, zwischen 500 und 1.000 EUR (netto).

Projektschwerpunkte

  • Individuelle Geschäftsgespräche mit ausgewählten Partnern (Fokus: Geschäftskontakte, B2B) 
  • Networking für die zukünftige Markteinführung
  • Präsentationsveranstaltung zur Vorstellung der deutschen Unternehmen mit anschließendem Kontaktaustausch 
  • Zielmarktinformationen und Markteinblicke durch Marktexperten und deutschen Repräsentanten vor Ort

Weitere Informationen zu dem Projekt und zur Anmeldung finden Sie auf der Website von enviacon bzw. im Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.