Service navi

(BMWK-Exportinitative Energie) Bis Juni können sich Projektierer auf eine Ausschreibung für den Bau von Erneuerbare-Energie- und Speicheranlangen in Chile bewerben. Der Anteil klimafreundlichen Stroms an der Stromproduktion soll sich in dem südamerikanischen Land bis zum Jahr 2050 nahezu verdoppeln.

Die chilenische Energiebehörde Comisión Nacional de Energía (CNE) will im Laufe des Jahres den Bau von Erneuerbare-Energie- und Speicheranlagen ausschreiben. Die Anlagen sollen ab dem Jahr 2027 jährlich insgesamt 5.250 GWh Strom für eine Laufzeit von 15 Jahren liefern. Projektierer können sich bis zum 17. Juni auf die Ausschreibung bewerben. Die Gewinner werden am 4. Juli bekanntgegeben.

Die Auktion soll zum Ziel der chilenischen Regierung beitragen, bis zum Jahr 2035 60 Prozent des produzierten Stroms in dem südamerikanischen Land aus erneuerbarer Energie zu gewinnen. Bis zum Jahr 2050 soll der Anteil klimafreundlichen Stroms sogar auf 70 Prozent steigen. Ende vergangenen Jahres lag er bei rund 36 Prozent.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Exportinitiative Energie

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen