Service navi

(GTAI) - Die Zahl der Bauvorhaben in Dänemark steigt. Für deutsche Unternehmen bestehen Chancen im Infrastrukturbau und beim ökologischen Bauen.

Nach Angaben des dänischen Statistikamts DST nahm die Zahl der begonnenen Bauvorhaben im 1. Halbjahr 2019 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent zu. Insgesamt wurden Arbeiten an Gebäuden mit über 3,4 Millionen Quadratmetern begonnen. Allerdings lag das Ergebnis im Gewerbebau mehr als 6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Wohnungsbau konnte immerhin noch um fast 3 Prozent zulegen. Die Fläche neu gebauter Freizeit- und öffentlicher Gebäude stieg nach einem Einbruch 2018 um über 10 Prozent.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest