Service navi

(DEG) - Die Länder Lateinamerikas sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen. Umso wichtiger ist es, dass gerade auch lokale Kleinstunternehmen weiterbestehen können. Hier setzt eine aktuelle Finanzierung der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH an.

Sie stellt dem Fonds Locfund Next (Locfund) ein langfristiges Darlehen in Höhe von 15 Mio. USD bereit. Der Fonds setzt diese Mittel für Mikrofinanzinstitute in Lateinamerika und der Karibik-Region ein, damit diese damit Kredite an Kleinstunternehmen vergeben können. Die durchschnittliche Kreditgröße liegt bei rund 1.200 US-Dollar.

Mikrofinanzinstitute sind ein Eckpfeiler der vielfach informell geprägten Wirtschaft in Lateinamerika. Ihre Finanzierungen ermöglichen es den Menschen, eigene Unternehmen zu gründen und lokale Einkommen zu generieren. Locfund Next hat seit seiner Gründung vor 15 Monaten mit seinen Finanzierungen 21 Mikrofinanzinstitute in neun Ländern erreicht, darunter Bolivien, Ecuador und Nicaragua. In den nächsten Jahren sollen es mindestens 70 Institute werden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei unserem Partner DEG 

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen