Service navi

(GTAI) -  Deutschland hat 2021 nach Angaben von Destatis Waren im Wert von 3,0 Milliarden US-Dollar (US$; 2,5 Milliarden Euro) nach Indonesien exportiert. Das ist ein Plus von 23,7 Prozent gegenüber 2020 (+19,8 Prozent auf Euro-Basis). Das Land verzeichnete 2021 allerdings Rekordimporte im Wert von 196,2 Milliarden US$. Dadurch sank der deutsche Importanteil nach vorläufigen Zahlen des indonesischen Statistikamtes auf einen neuen Tiefstand von 1,6 Prozent.

Die Wirtschaft des Archipels wuchs 2021 wieder um 3,7 Prozent und verzeichnete dabei Rekordexporte. Die Ausfuhren legten gegenüber dem Vorjahr um 42 Prozent zu. Grund waren hohe Weltmarktpreise für Kohle und Palmöl sowie die mit chinesischer Hilfe rasant expandierenden Stahlausfuhren. Die Einfuhren legten um 39 Prozent zu. China baute dabei seine dominante Rolle als Warenlieferant weiter aus und steigerte seinen Importanteil auf 28,7 Prozent (2010: 15,1 Prozent).

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen