Service navi

(GTAI) - Ende Mai 2022 erklärten Deutschland und die USA, ihre im Sommer 2021 ins Leben gerufene Klima- und Energiepartnerschaft zu intensivieren. Ziel der Vereinbarung ist es, die Energiewende und den Klimaschutz voranzutreiben. Eine zentrale Rolle spielen dabei Wasserstoff, Offshore-Windenergie und emissionsfreie Fahrzeuge.

Die Partnerschaft ist ein wichtiges Zeichen für die deutsche Industrie. Denn der Ukrainekrieg zwang kurzfristig zu einem Umdenken: So stehen für die Europäische Union (EU) nun erst einmal Flüssiggaslieferungen (LNG) aus den USA im Fokus, um unabhängiger von russischen Energieimporten zu werden. Laut einem im März 2022 getroffenen Abkommen werden die USA der EU bis Ende des Jahres zusätzliche 15 Milliarden Kubikmeter LNG bereitstellen, wodurch die jährliche US-Liefermenge auf 50 Milliarden Kubikmeter pro Jahr ansteigen soll.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest.


Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen