(GTAI) - Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Meerwasserentsalzung angewiesen. Mit Blick auf den mittel- und langfristig erwarteten Verbrauchsanstieg werden die Kapazitäten erweitert.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) sind die Kapazitäten der Meerwasserentsalzungsanlagen, die einen Anteil an der Trinkwasserversorgung von 98 Prozent haben, derzeit ausreichend. Die jährliche Trinkwasserproduktion lag im Zeitraum 2014 bis 2018 recht stabil bei 2 Milliarden Kubikmeter, dies entspricht einem Tagesdurchschnitt von rund 5,5 Millionen Kubikmeter. Aktuell haben die Meerwasserentsalzungsanlagen der vier in den VAE operierenden Versorgungsunternehmen eine Tageskapazität von 7,6 Millionen Kubikmeter.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest