Service navi

(BMWK) - Vom 22.-24. November 2022 führt die Deutsch-Dänische Handelskammer im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz eine virtuelle Reise für Einkäufer der Vereinten Nationen (VN) durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Die Vereinten Nationen (VN) kaufen für ihre Büros und Aktivitäten weltweit Waren und Dienstleistungen über Ausschreibungen ein. Im Jahr 2020 betrug der Gesamtwert der Beschaffungen 22,3 Milliarden USD. Das große Beschaffungsvolumen der VN bietet deutschen Unternehmen aus verschiedenen Branchen gute Geschäftschancen. Das Potential deutscher Firmen ist jedoch bei weitem nicht ausgeschöpft: Deutschland liegt 2020 mit einem Anteil von 392 Millionen USD auf Platz 15 der Länderliste.

Bildung ermöglicht den sozioökonomischen Aufstieg und ist ein Schlüssel, um der Armut zu entkommen. In den letzten zehn Jahren wurden große Fortschritte bei der Erhöhung des Zugangs zu Bildung und der Einschulungsraten erzielt, insbesondere für Mädchen. Dennoch gingen 2018 noch rund 260 Millionen Kinder nicht zur Schule – fast ein Fünftel der Weltbevölkerung in dieser Altersgruppe. Und mehr als die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen weltweit erfüllen nicht die Mindestkompetenzstandards in Lesen und Mathematik.

COVID-19-Pandemie hat dazu geführt, dass rund 1,6 Milliarden Kinder weltweit von Schulschließungen betroffen waren, von denen viele den Unterricht auf E-Learning umstellen mussten, die Pandemie hat hier zu Erkenntnissen geführt, wie wichtig Flexibilität im E-Learning ist und welche Vorteile die Branche anbietet. COVID-19 hat nach Angaben der Unternehmen Einfluss darauf, welche Trends wir in den nächsten Jahren beobachten werden, darunter Blended Learning und Virtual Classrooms als wichtigste E-Learning-Technologien und somit wird in den kommenden Jahren der Fokus auf hybrides Lernen eine zentrale Rolle spielen.   Grafik 2 zeigt die Formen des E-Learning, die Experten in den kommenden Jahren als Trends ansehen.

In einem Webinar informiert die AHK Dänemark zusammen mit relevanten Akteuren zunächst über das Beschaffungswesen der Vereinten Nationen. Anschließend können sich deutsche Unternehmen in virtuellen Workshops persönlich Branchenexperten und VN-Einkäufern für den Bereich Bildung, Aus- und Weiterbildung präsentieren und über Geschäftsmöglichkeiten austauschen. Deutsche Unternehmen erhalten hier exklusiv die Möglichkeit, sich aus erster Hand und in B2B-Gesprächen über das VN-Beschaffungswesen zu informieren! 

Anmeldeschluss für eine Teilnahme an der Veranstaltung ist der 1. Oktober 2022. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zur virtuellen Geschäftsreise und Anmeldung für deutsche Unternehmen finden Sie auf der Website der Deutsch-Dänischen Handelskammer bzw. im Infoletter 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen