Service navi

(BMWK-Exportinitative Energie) Georgien will erneuerbare Energien ausbauen und so die Energieunabhängigkeit des Landes erreichen. Die Regierung hat dazu neue Wind-, Solar- und Wasserkraftprojekte ausländischer sowie einheimischer Investoren genehmigt.

Die georgische Regierung hat neue Solar-, Wind- und Wasserkraftprojekte abgesegnet, die zur Energiesicherheit des Landes beitragen sollen. Insgesamt strebt das Land den Ausbau erneuerbarer Energien um 150 MW an. Die geplante Wind-Infrastruktur steuert mit 110 MW den Großteil der Gesamtsumme bei, 20 MW sollen jeweils aus Solar- und Wasserkraft kommen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Exportinitiative Energie

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen