Service navi

(BMWK) - Vom 05. -09. September 2022 führt SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK Südliches Afrika), im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Geschäftsanbahnungsreise nach Südafrika durch.

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme, welche im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz durchgeführt wird. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).
Fachliche Unterstützung erfolgt durch den Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW).

Die Südafrikaner/innen legen zunehmend Wert auf die Verbesserung ihres Lebensstandards, was durch den Anstieg der Internetnutzung und des Internetzugangs verursacht wurde. In den sozialen Medien ist die Zahl der Personen, die sich mit Schönheits- und Pflegetrends beschäftigen, stark gestiegen. Die Konsumierenden assoziieren gutes Aussehen mit beruflichem Erfolg und so verzeichnet der südafrikanische Kosmetikmarkt seit 2018 ein starkes Wachstum. Das steigende Bewusstsein der Verbrauchenden fördert die Nachfrage nach Hautpflegeprodukten, besonders biologische und natürliche Körperpflegeprodukte verzeichneten dabei einen besonderen Umsatzanstieg. Diese Produkte ziehen ein breites Spektrum an Kundschaft an und werden in Südafrika als hochwertige Premiumprodukte vermarktet. Hinzu kommt zudem der Wunsch vieler Menschen ein jugendliches Aussehen zu bewahren. Da der Anteil der Bevölkerung über 60 Jahren oder älter sich in den nächsten 35 Jahren voraussichtlich verdoppeln wird, ist die Nachfrage nach Anti-Aging-Produkten ebenfalls deutlich gestiegen. Ebenso wächst die Zahl der Haushalte in Südafrika sowie das verfügbare Einkommen. Dies geht mit einer Verbesserung des Lebensstandards einher. Durch die Covid-19 Pandemie und ihre Bedrohung verbrachten Verbrauchende mehr Zeit zu Hause und das Bedürfnis nach einem hygienischen und chemiefreien Wohnumfeld stieg. In Folge kam es zu einem Anstieg der Kaufkraft von (natürlichen) Hygieneprodukten und Reinigungsgeräten (z.B. Staubsauger und Dampfreiniger). Im Fokus des Interesses der Konsumierenden stehen hierbei besonders die Bereiche Küche und Teppiche sowie eine zunehmend wachsende Nachfrage nach einfach zu verwendenden Reinigungsmitteln wie Pulvern und Gelen. Auf dem südafrikanischen Markt ist zudem eine Zunahme innovativer Reinigungsmaschinen zu beobachten, um sich einen Verkaufsvorteil zu verschaffen. Einen neuen Trend stellt ebenfalls das Angebot von maßgeschneiderten Reinigungsgeräten dar, die den Bedürfnissen der Verbraucher angepasst sind.
Der Reinigungsmittelmarkt expandiert dabei ständig und ist ein sehr wichtiger Franchising-Markt in Südafrika.

Im Vorfeld der Reise erhalten alle Teilnehmenden spezifische Informationen in Form einer Zielmarktanalyse zur Branchen- und Marktsituation, zu rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen. In Johannesburg und Kapstadt werden sie Ihr Unternehmen und Ihr Angebot einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren. Mit potentiellen Geschäfts- und Vertriebspartnern finden vereinbarte Geschäftstermine statt. Damit wird die Grundlage geschaffen für neue Kooperationen und zukünftige Auftragsakquisitionen. Das Angebot richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere deutsche Unternehmen, Selbständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleistende.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto).
Anmeldeschluss ist der 03. Juni 2022.

Weitere Informationen:
www.germantech.org 
Flyer (pdf) 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.



Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen