Service navi

(BMWK) Ab dem 16. Mai steht deutschen Unternehmen der Kreislaufwirtschaft ein neues Angebot des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zur Unterstützung beim Markteinstieg in Südafrika zur Verfügung: Mit einem Branchenexperten für Kreislaufwirtschaft weitet das Wirtschaftsnetzwerks Afrika sein Beratungsangebot neben Ägypten (Wasserwirtschaft) und Ghana (Lebensmittelwirtschaft) auf einen dritten Standort in Afrika aus.

Seit dem Frühjahr 2021 identifizieren Branchenexperten im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika Geschäftsperspektiven für deutsche Unternehmen auf aussichtsreichen Märkten in afrikanischen Ländern.

Branchenexperten haben ein hohes technisches Verständnis, kennen relevante deutsche Technologien und sind eng mit den lokalen Akteuren ihrer Branche vernetzt. Daher können sie frühzeitig interessante Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Anbieter erkennen.

Der Branchenexperte für Kreislaufwirtschaft Südafrika knüpft an das laufende Regionalprojekt Abfallwirtschaft im südlichen Afrika an. Es unterstützt kleine und mittelgroße Unternehmen der deutschen Abfallwirtschaft beim Markteintritt sowie beim Ausbau bereits bestehender Geschäftsaktivitäten. Das Angebot besteht in Südafrika, Namibia, Botsuana und Angola. Es gibt weitere Regionalprojekte.

Interessierte Unternehmen aus der Kreislaufwirtschaft können sich bei der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika registrieren lassen. Sie erhalten dort die nötigen Informationen und können Kontakt mit lokalen Projektträgern aufnehmen. Der Branchenexperte begleitet den Geschäftsanbahnungsprozess vor Ort.

Alle Informationen zu Branchenexperten und zur Interessensbekundung finden Sie hier


Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen