Service navi

(Baden Württemberg) - GlobalConnect, das Forum für Export und Internationalisierung, das seit 2008 bis zur Corona-Pause 2020 alle zwei Jahre auf der Messe Stuttgart stattgefunden hat, startet am 15. November 2022 neu.

Die Veranstaltung wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gemeinsam mit den Wirtschaftsorganisationen des Landes Baden-Württemberg organisiert. Dazu zählen die Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg ebenso wie Handwerk International, das Enterprise Europe Network und die Landesagentur Baden-Württemberg International. Sie alle präsentieren auf dem Meeting Point der Exportwirtschaft des Landes in vielfältigen Konferenzmodulen Fakten und Antworten auf die großen aktuellen Herausforderungen auf den Auslandsmärkten. Gemeinsam geben die Partner damit Orientierung in bewegten Zeiten und regen den Erfahrungsaustausch der Unternehmen an.

Antworten: Globale Herausforderungen und neue Chancen 
In den verschiedenen Modulen der GlobalConnect und parallelen Begleitveranstaltungen diskutieren Experteninnen und Experten gemeinsam mit Unternehmen, wie Firmen auf die größer gewordenen Herausforderungen im Auslandsgeschäft reagieren können. Das Panel zur Eröffnung, an dem Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL teilnimmt, gibt eine aktuelle geopolitische Positionsbestimmung. Die angespannten globalen Lieferketten und die möglichen Auswirkungen des europäischen Lieferkettengesetzes sind eines der zentralen Themen der GlobalConnect. Das IHK-Zollforum informiert über aktuelle Entwicklungen bei der Abwicklung von Exportgeschäften, auch im Umfeld neuer Regelungen und Sanktionen. Ein Konferenzmodul zur Cybersecurity thematisiert die international entstandenen Gefahren für die Unternehmens-IT. Ein weiterer Workshop stellt praxisorientierte Strategien vor, wie Internationalisierung eine Antwort auf den Fachkräftemangel geben kann. 

Sie finden den vollständigen Artikel und weitere Informationen unter www.global-connect.de