Service navi

(GTAI) -  Hongkong ist ein bedeutender Umschlagplatz für Medizintechnik. Vor allem chinesische Hersteller verschiffen einen Teil ihrer Produktion aus China über den Freihafen der ehemaligen britischen Kolonie ins Ausland. Diese sogenannten Reexporte waren maßgeblich für den hohen Anstieg der Medizintechnikeinfuhr Hongkongs 2021 verantwortlich.

Diese stieg gemäß dem lokalen Statistikamt um 11 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar (US$). Zieht man die chinesischen Reexporte ab, ergaben sich Nettoimporte in Höhe von rund 310 Millionen US$. Sie haben sich damit über einen Fünfjahreszeitraum betrachtet verfünffacht. 

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen