(GTAI) - Die Kostenübernahme von telemedizinischen Beratungen bringen den E-Health-Sektor in Frankreich auf Trab.

Seit dem 15. September 2018 übernimmt die französische Sozialversicherung (Securité Sociale) erstmalig die Kosten für telemedizinische Beratungen (téléconsultation) durch Allgemein- und Fachärzte. Vor Beginn einer telemedizinischen Beratung muss der Arzt den Patienten (innerhalb einer Jahresfrist) zunächst physisch gesehen haben.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest