Service navi

(GTAI) -  Die Regierung unter Premierminister Narendra Modi stellte 2014 die "Make in India"-Kampagne vor. Im Zuge handelspolitischer Veränderungen und Diskussionen um Lieferketten wurde die wirtschaftspolitische Ausrichtung angepasst. Atmanirbhar Bharat - ein wirtschaftlich unabhängiges Indien - ist nun das Ziel.

Im Rahmen dieser Kampagne soll die indische Wirtschaft mehr für den heimischen Markt, aber auch für den Export produzieren. Dafür werden Subventionen im Umfang von mehreren Milliarden US-Dollar (US$) bereitgestellt. Oft handelt es sich dabei um sogenannte Production-Linked Incentives (PLI), also Zahlungen, die an Produktionsmengen geknüpft sind. Alleine dafür sieht die Regierung in New Delhi rund 27 Milliarden US$ vor.

Mehr Informatinen und den Download zum Fact Sheet finden  Sie bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen