(GTAI) - Die Philippinen treiben den Ausbau der Infrastruktur weiter voran. Beobachter sehen eine Schubwirkung für die gesamte Wirtschaft des Landes und Absatzchancen für internationale Firmen.

Die Philippinen wollen mit dem Programm Build Build Build ein "goldenes Zeitalter der Infrastruktur" für das südostasiatische Land einläuten. Das Programm wurde 2016 von der Regierung initiiert und umfasst insgesamt 75 Vorhaben, für deren Umsetzung bis zu 180 Milliarden US-Dollar (US$) angesetzt sind. Im Projektkatalog finden sich 31 Straßen und Brücken, elf Eisenbahn- und städtische Nahverkehrsvorhaben, elf Wasserversorgungs- und Bewässerungsmaßnahmen, sieben Flughäfen, sechs Seeverkehrsvorhaben sowie vier Projekte im Hochwasserschutz, zwei im Energiesektor und drei sonstige Infrastrukturbauten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest