Service navi

(GTAI) - Die Lebensmittelindustrie in Katar entwickelt sich dynamisch. Einer Studie aus dem Jahr 2021 des Beratungsunternehmens Alpen Capital zufolge, erhöhte sich im Zeitraum 2014 bis 2019 die Nahrungsmittelnachfrage der Golfmonarchie durchschnittlich um 8,1 Prozent auf über 2,2 Millionen Tonnen. Vor allem der Getreideverbrauch und der Fleischkonsum sind stark gestiegen. Kurz- bis mittelfristig wird die bevorstehende FIFA-Weltmeisterschaft 2022 den Nahrungsmittelkonsum weiter steigern. Zu diesem Event erwartet das Emirat Millionen ausländischer Gäste.

Ähnlich wie in den anderen Staaten des Golfkooperationsrates (GCC) ist auch in Katar in den letzten Jahren einen Trend zum vermehrten Konsum gesunder Lebensmittel zu beobachten. Dadurch ist die Nachfrage nach Gemüse, Obst und Bio-Lebensmitteln gestiegen. Im Jahr 2019 entfielen auf Katar 2,8 Prozent der gesamten regionalen Lebensmittelproduktion und 5,1 Prozent des Verbrauchs.

Weitere Informationen zum neuen Fact-Shett finden Sie bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen