Service navi

(DIHK) - In ihrer jährlichen Bewertung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der 28 Mitgliedstaaten fordert die EU-Kommission Deutschland zu verstärkten Investitionen in Infrastruktur und Bildung auf. Mehr darüber lesen Sie im jüngsten "Bericht aus Brüssel".

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat die aktuelle Ausgabe seines wöchentlichen Newsletters am Montag (4. März) veröffentlicht.

Darin geht es etwa um weitere zoll- und steuerrechtliche Notmaßnahmen, die die EU für den Fall eines No-Deal-Brexit plant, um die im Rat und im Europäischen Parlament erzielte Einigung auf CO2-Flottengrenzwerte für schwere Nutzfahrzeuge oder um die Überarbeitung der EU-Leitlinien zur nichtfinanziellen Berichterstattung.

Weitere Beiträge befassen sich beispielsweise mit dem Schülerzeitungspreis "Europa", der an die Veröffentlichung "akomag" des Aloisiuskollegs in Bonn-Bad Godesberg gegangen ist, sowie mit dem in der vergangenen Woche eröffneten Wettbewerb um die Europäische Innovationshauptstadt 2019.

Weitere Informationen:
Gesamte Ausgabe 8 / 2019 des "BaB"

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen