Service navi

(GTAI) -  Die Niederlande haben ein Nationales Programm ländlicher Raum NPLG (Nationaal Programma landelijk gebied) verabschiedet. Dieses läuft bis 2035. Geplant ist, mit einem Etat von 25 Milliarden Euro unter anderem Landwirte für eine Reduzierung des Tierbestandes zu entschädigen und zu einer extensiveren Viehhaltung zu motivieren. 

Zudem will die Regierung die Kreislaufwirtschaft im Agrarsektor bei Böden, Futter und Gülle vorantreiben. Weitere Ziele des Programms sind, dass organische Dünger und grüne Pflanzenschutzmittel weitaus häufiger eingesetzt werden und dass die Stickstoffbelastung stark zurückgeht.

Die Regierung will auch die Behörde für Lebensmittel- und Verbrauchersicherheit (Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit) stärken und ausbauen. Die Umsetzung des NLPG-Programms wird in Zusammenarbeit mit den niederländischen Provinzen erfolgen. All dies hat die neu gebildete niederländische Regierung unter Premier Mark Rutte direkt nach Amtseinführung Ende 2021 beschlossen. Bereits 2019 hatte die Vorgängerkoalition unter Rutte einen Aktionsplan zur Kreislaufwirtschaft im Agrarsektor bis 2030 aufgelegt.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen