Service navi

(BMWK-Exportinitiative Energie) - Die österreichische Regierung will Heizungen mit fossilen Brennstoffen in Neubauten ab dem Jahr 2023 verbieten und dafür ein entsprechendes Gesetz anpassen. Ursprünglich sollte die Vorgabe erst im Jahr 2025 inkrafttreten.

Künftig sollen nur noch klimafreundliche Heizsysteme wie Wärmepumpen oder Biogas zum Einsatz kommen. Bis zum Jahr 2035 sollen alle Öl,- und Kohleheizungen in Bestandsgebäuden ausgetauscht sein, bis zum Jahr 2040 schließlich auch alle Heizsysteme, die mit fossilem Gas betrieben werden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website der Exportinitiative Energie.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen