Service navi

(BMWK) - Vom 17. bis 22. Juli 2022 führt AHP International im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, eine Geschäftsanbahnungsreise nach Mexiko durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU. 

Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU). Deutsche Unternehmen der Branche sollen dabei detaillierte Informationen zum Eintritt in den Markt erhalten und bei der Geschäftspartnersuche in Mexiko unterstützt werden. 

In Lateinamerika nimmt Mexiko eine Vorreiterrolle zu intelligenten Städten ein. Einerseits zeigen sich Marktchancen in der großen mobilen Internetnutzung der Mexikaner bei Dienstleistungen zum E-Governance, ÖPNV, Verkehr und Parkraum, und, andererseits ist auch die Regierung mit vielen Initiativen gewillt, Mexico City zu einem „Smart-City-Leader“ zu entwickeln. So entstehen Synergien und Vorteile, die mit der existierenden Infrastruktur genutzt werden könnten. Konkrete Markt-, Absatz- und Kooperationschancen zeigen sich in den folgenden Bereichen in Mexiko: Elektro-Mobilität, nachhaltige Nahverkehrslösungen und Oberleitungsbusse, digitale Lösungen zur Verhinderung von Staus und hohem Verkehrsaufkommen sowie Big and Open Data für Smart-Mobility. 

Die gemeinsamen Programmpunkte in Mexico City und Querétaro werden vor Ort durch die individuellen Gesprächstermine mit potenziellen Geschäftspartnern ergänzt und flankiert. Im Zentrum der Geschäftsanbahnungsreise steht die Vermittlung von qualifizierten und individuellen Erstkontakten zu potenziellen Kunden und Abnehmern von Smart City-Lösungen in Mexiko sowie zu Netzwerken und Fachverbänden vor Ort, die auf das Profil der deutschen Teilnehmenden zugeschnitten sind. Während des gemeinsamen Programms sollen Gruppenbesuche bei relevanten Unternehmen und Behörden, Transport- und Infrastrukturkontakten, Verkehrs- und Parkraumbetreiber, Innovationszentren und Instituten wahrgenommen werden. Die individuellen B2B-Gespräche mit potenziellen Geschäfts- und Vertriebspartnern erfolgen vor Ort als Einzelgespräche oder in Kleingruppen.

Zudem sollen Vernetzungsmöglichkeiten mit den mexikanischen Alumni des Managerfortbildungsprogramm „Fit for Partnership with Germany“ ermöglicht werden. 

Das Programm richtet sich insbesondere an KMU, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleistungsunternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland und entsprechenden Branchenschwerpunkten im Bereich Smart City und Digitalisierung im Bereich Mobilität. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, wobei KMU Vorrang vor Großunternehmen haben.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). 

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie bei AHP International bzw. im Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.



Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen