Service navi

(IHK Schwerin) - Der Inselstaat im Pazifik ist einer der wichtigsten asiatischen Handelspartner Deutschlands – gerade hinsichtlich der Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist Japan ein lukrativer Exportmarkt für deutsche Produkte. Sie planen selbst einen Markteinstieg? Dann nutzen Sie einen der beiden digitalen Sprechtage mit der Auslandshandelskammer (AHK) Japan.

Ob Energiewirtschaft oder Agrarunternehmen: Durch das Freihandelsabkommen JEFTA von 2019 bietet Japan anhaltend neue Chancen für Ihr Unternehmen. Um Sie auf Ihren Markteinstieg gut vorzubereiten, organisiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwerin und die AHK Japan mit Sitz in Tokio gemeinsam zwei Online-Gesprächstermine an. Individuell können Sie sich über die aktuelle Marktentwicklungen und den konkreten Zielmarkt beraten lassen – auch über die Hilfestellung, die Ihnen die AHK Japan beim Aufbau von Geschäftsbeziehungen vor Ort leisten kann.

Die Termine:

  • 1. Februar, 10 bis 11.30 Uhr
  • 2. Februar, 9 bis 11.30 Uhr

Wer dabei sein möchte, zahlt 25 Euro. Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie auf der Website der IHK zu Schwerin.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen finanzielle Unterstützung.

Mehr lesen

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen