(AWZ Bayern) - Seit der Corona-Pandemie ist die Bedeutung des internationalen E-Commerce massiv gestiegen. Das Außenwirtschaftsportal Bayern bietet mit dem Projekt „ONLINE erfolgreich im Ausland“ eine umfangreiche Plattform zum digitalen Handel im B2C und B2B-Bereich. 

International erfolgreich dank E-Commerce 
Internationaler E-Commerce ermöglicht sowohl die Erschließung von digitalen Absatzmärkten als auch die digitale Lieferantensuche in internationalen Beschaffungsmärkten. Unter weltweit-erfolgreich.de/e-commerce erhalten bayerische klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) zahlreiche Informationen, aber auch konkrete Unterstützung zum Thema internationaler Onlinehandel. Das Projekt „ONLINE erfolgreich im Ausland“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird, hilft bei den ersten Schritten im internationalen E-Commerce, bietet aber auch für echte Onlineprofis neues Wissen. 

International online verkaufen und beschaffen
Die Rubrik „Online verkaufen“ bietet einen Überblick über die Grundlagen des internationalen E-Commerce. Besonders im Fokus stehen dabei Themen wie Cyber Security, Online-Marketing oder auch Customer Support.  

„Online beschaffen“ beschäftigt sich mit den Chancen und Risiken des E-Procurements, der internationalen digitalen Beschaffung. Der Prozess des E-Sourcings wird vor allem unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit analysiert. 

Unter Länderwissen werden aktuell zehn E-Commerce-Märkte weltweit unter die Lupe genommen. Wie funktioniert beispielsweise E-Commerce in Brasilien? Welche Besonderheiten gibt es in China zu beachten? Welche Marktplätze lohnen sich in Russland?  

E-Commerce weltweit
Die Inhalte der Plattform werden stetig aktualisiert und erweitert: In Kürze werden außerdem Veranstaltungen und eine Vielzahl an kostenlosen Webinaren zum Thema „online erfolgreich“ veröffentlicht. Eine Anmeldung wird dann direkt über weltweit-erfolgreich.de/e-commerce möglich sein. 

Das Außenwirtschaftsportal Bayern ist eine Gemeinschaftsinitiative der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Handwerkskammern in Bayern, deren Ziel die Unterstützung klein- und mittelständischer Unternehmen beim Auslandsgang ist. „ONLINE erfolgreich im Ausland“ ist ein Gemeinschaftsprojekt aller Partner.