Service navi

Seminar
Termin: 15.02.2022
Ort: online
Veranstalter: Niederrheinische IHK Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg

Zum Jahreswechsel 2021/2022 stehen wieder eine Reihe von Änderungen in den Bereichen des Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, des Warenursprungs- und Präferenzrechts sowie der grenzüberschreitenden Umsatzsteuer an. Die Änderungen haben erhebliche Auswirkungen auf die Außenhandelspraxis der Unternehmen. Für den Praktiker ist es wichtig, von den Änderungen zu erfahren, diese zu bewerten und zu prüfen, ob sie für das eigene Unternehmen wesentlich sind und einer innerbetrieblichen Berücksichtigung bedürfen.

Die Informationsveranstaltung gibt einen Überblick über die Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, die sich im Jahr 2021 ergeben haben und mit Wirkung für die Zukunft zu beachten sind sowie einen Ausblick auf die zu erwartenden Änderungen im Jahr 2022. Die Relevanz der Themen wird anhand praktischer Beispiele und aktueller Rechtsprechung erläutert.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr