Seminar
Termin: 08.12.2021
Ort: Heilbronn, Deutschland
Veranstalter: IHK Heilbronn-Franken

Am Freihandel kann nur partizipieren, wenn Waren auf Präferenzberechtigung geprüft werden. Dazu sollten Sie bei Erzeugnissen kalkulieren - mit Bezug auf entsprechende Abkommen und deren Listenregeln.

Im Expertenseminar erfahren Sie, wie Sie die richtigen Listenregeln recherchieren, anwenden und dokumentieren können. Auch auf Fragen, welche Abkommen für Unternehmen von Interesse sind und durch welche Maßnahmen Sie profitieren können, wird eingegangen. Sie erhalten wichtige Informationen, wie z. B. welche Voraussetzungen bestehen, um Erzeugnisse als präferenzberechtigte Ware exportieren zu können und warum dabei die Einreihung der Ware mit der korrekten Warennummer so wichtig ist.
Ein wichtiger Bestandteil sind praktische Übungen. Sie erlernen die Prüfschritte einer Präferenzkalkulation und ermitteln anhand der Warennummern in den Abkommen die zutreffenden Listenregeln. Dabei wird auf die weiterführenden Themen Minimalbehandlung, allgemeine Toleranz, Baugruppenkalkulation und Kumulierung (ausführlich) eingegangen.

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr