Seminar
Termin: 05.05.2022
Ort: Ulm, Deutschland
Veranstalter: IHK Ulm

Exporteure müssen nicht nur die Ausfuhranmeldung beherrschen, sondern ebenfalls die Bedingungen der Exportkontrolle kennen und beachten. Dazu zählt die ständige Überwachung von Geschäftspartnern, Empfangsländern und Liefergegenstände bis hin zu Technologie, Software und Dienstleistungen.

Das kann nur gelingen, wenn eine entsprechende Wissensbasis existiert und eine entsprechende Organisation eingerichtet ist. Verstöße gegen die Pflichten der Exportkontrolle können mit empfindlichen Freiheits- und Geldstrafen geahndet werden.

Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die Thematik des Außenwirtschaftsrechts, Hinweise zur Umsetzung einer innerbetrieblichen Exportkontrolle anhand von praktischen Übungen.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge