Service navi

IHK-Zertifikatslehrgang
Termin: 17.01.2022  –  25.03.2022
Ort: Lübeck, online, Deutschland
Veranstalter: IHK zu Lübeck, IHK zu Flensburg, IHK zu Kiel

Außenwirtschaftsorientierte Unternehmen benötigen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht umfassend qualifizierte Mitarbeiter. Das gilt umso mehr, seit der europäische Unionszollkodex (UZK) entsprechende Fachkompetenzen explizit fordert (wenngleich Details hierzu noch nicht bekannt sind).
Der E-Learning Zertifikatslehrgang der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein vermittelt das notwendige Knowhow und trägt zur Lösung des Fachkräftemangels bei.

Vorteil: Die Lehrgangsinhalte sind transparent, standardisiert und schließen mit einem Test ab! Sie belegen Ihre erworbenen Fachkenntnisse gegenüber Ihrem Arbeitgeber und Behörden per IHK-Zertifikat.
Das neue Lernangebot stellt die moderne Form eines multimedialen Fernlehrgangsangebots durch die Kombination von Online-, Webinar- und Präsenzeinheiten (Blended Learning) dar. Das ermöglicht eine flexible Einbindung des Lehrstoffs in den Wochenablauf der Teilnehmer.

Zielsetzung: Die Teilnehmer erlangen in circa 104 Unterrichtsstunden (64 Stunden Selbstlerneinheiten, 38 Präsenzstunden und drei Webpräsenzstunden) fundierte und praxisorientierte Kenntnisse über zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Zusammenhänge, können ihre Fachkenntnisse erweitern und bauen damit geprüftes Spezialwissen auf. Die Teilnehmer erhalten das Rüstzeug, um erfolgreich

  • das Zollrecht und die Zusammenhänge zu verstehen und in den praktischen Kontext einordnen zu können,
  • Export- und Importverfahren mithilfe der relevanten Anträge und Dokumente abzuwickeln,
  • die Einhaltung und Überprüfung von Rechtsvorschriften sicherzustellen sowie
  • Zoll- und Exportprozesse innerhalb des Unternehmens abteilungsübergreifend zu vernetzen.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr