Seminar
Termin: 30.03.2022
Ort: online
Veranstalter: IHK Mittlerer Niederrhein

Seit dem 9. September 2021 ist die neue Dual-Use-Verordnung (2021/821) in Anwendung. Sie hat die bisherige Verordnung Nr. 428/2009 abgelöst. Die neue Dual-Use-Verordnung hat insbesondere Änderungen für den Export bestimmter Überwachungstechnologien mit sich gebracht. Ebenso sind Änderungen bei technischer Unterstützung, den Genehmigungsarten wie bei den Verfahrenserleichterungen Gegenstand der neuen Verordnung. Neben einer stärkeren Kooperation zwischen den Mitgliedstaaten sowie mehr Transparenz auf EU-Ebene richtet die neue Dual-Use-Verordnung ihr Augenmerk auf die betriebliche Umsetzung der Exportkontrolle auch als die Grundlage zur Nutzung von Sammelgenehmigungen und Erleichterungen.

Nach einem halben Jahr Anwendung stehen die wesentlichen Erkenntnisse, wie sich die Verordnung in der Praxis gestaltet und welche Neuerungen zu berücksichtigen sind im Fokus dieser Veranstaltung. Zugleich besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit dem Referenten.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr