Seminar
Termin: 02.02.2022
Ort: Zwickau, Deutschland
Veranstalter: IHK Chemnitz

Die Zollbestimmungen, das Exportkontroll- und das Präferenzrecht unterliegen ständigen Veränderungen. Grund dafür sind die Globalisierung der internationalen Handelsbeziehungen und der Sicherheitsrisiken im internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehr. Auch zum Jahresbeginn 2022 wird es dazu wieder einige Änderungen geben, über die Sie im Seminar detaillierte Informationen erhalten und Ihre Kenntnisse im Auslandgeschäft auffrischen. Nach dem Inkrafttreten des Unionszollkodex wird nun auf die weitere Umsetzung im Unternehmen speziell eingegangen.

Inhalt

  • Übersicht zu Neuerungen und Änderungen für Auslandsgeschäfte 2022  
  • Exportkontrollmanagement - Betroffenheitsanalyse, neue Regelungen
  • Zollmanagements - die weitere Umsetzung des Unionszollkodex und aktuelle Zollabwicklung
  • Ursprungs- und Präferenzrecht - neue Präferenzabkommen, Umgang mit Lieferantenerklärungen und Präferenznachweisen
  • Umsatzsteuer beim Auslandsgeschäft - aktuelle Regelungen sowie Konsequenzen für die Bewertung von Geschäftsvorgängen

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr