Seminar
Termin: 27.01.2022
Ort: Plauen, Deutschland
Veranstalter: IHK Chemnitz

Sie werden zu den Neuerungen für das Jahr 2022 in den Bereichen Exportkontroll- und Zollrecht, Präferenzen, Wareneinreihung sowie zu aktuellen Aspekten des Umsatzsteuerrechts bei Auslandsgeschäften informiert - mit Bezug zu Ihrer betrieblichen Praxis als update bzw. zur Auffrischung Ihrer Kenntnisse zum Auslandsgeschäft. Speziell eingegangen wird auf die weitere Umsetzung des Unionszollkodex, auf aktuelle Regelungen zur Exportkontrolle (z.B. Dual Use) und zur Anwendung neuer bzw. neuverhandelter Präferenzabkommen.

Inhalt

  • Übersicht zu Neuerungen und Änderungen für das Auslandsgeschäft im Jahre 2022
  • Exportkontrollmanagement – Betroffenheitsanalyse, neue Regelungen und ihre praktische Handhabung
  • Zollmanagement – die weitere Umsetzung des Unionszollkodex und aktuelle Zollabwicklung
  • Ursprungs- und Präferenzrecht – neue Präferenzabkommen, Umgang mit Lieferantenerklärungen und Präferenznachweisen
  • Umsatzsteuer beim Auslandsgeschäft – aktuelle Regelungen und Konsequenzen für die Bewertung von Geschäftsvorgängen

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr