Service navi

Hybrid-Veranstaltung
Termin: 25.10.2022
Ort: Mannheim, online, Deutschland
Veranstalter: IHK Rhein-Neckar

Sowohl bei der Einfuhranmeldung als auch bei der Ausfuhranmeldung sind abfertigungsrelevante Informationen in codierter Form anzumelden. Dabei gilt es europäische sowie nationale Rechtsvorschriften (Verbote, Beschränkungen, Genehmigungspflichten) zu beachten. Falsche oder fehlende Codierungen führen zu falsch ausgefüllten Zollanmeldungen.  
Das Seminar unterstützt auf dem Weg zur richtigen Codierung und zeigt auf, was es bei Unterlagencodierungen zu beachten gilt.
Sie erhalten einen Überblick über europäische und nationale Maßnahmen sowie über Verbote und Beschränkungen. Sie lernen anhand zahlreicher Beispiele unter Einsatz des Elektronischen Zolltarifs (EZT-Online), welche Codierungen in Zollanmeldungen erforderlich sind, um Verzögerungen im Rahmen der Zollabfertigung zu vermeiden. Selbst wenn es sich um Katzenfelle, Antiquitäten oder Betäubungsmittel handelt.

Im Einzelnen werden behandelt:

  • Codierungen der Exportkontrolle
  • IT-Unterstützung: EZT-online und die Möglichkeiten von ATLAS-Teilnehmersoftware
  • Beispiele: Y901, X002, Y922 oder gar keine?
  • Verbote und Beschränkungen: Hunde-/Katzenfelle, Ozon und andere Kulturgüter
  • Embargos: Länder, Waren, Personen

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Zoll und Einfuhr