Service navi

(DEG) - Immer mehr deutsche mittelständische Unternehmen entdecken Ghana als interessanten Zielmarkt. Der begrenzte Zugang zu attraktiven und maßgeschneiderten Finanzierungslösungen ist jedoch ein großes Hindernis für die Entwicklung des Warenaustauschs zwischen deutschen Unternehmen und ihren lokalen Partnern.

Finanzierung und Beratung mittelständischer Unternehmen
Mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat die DEG in enger Zusammenarbeit mit dem DIHK und dem Netzwerk der Auslandshandelskammern (AHKs) einen Dienst geschaffen, der diese Finanzierungslücken überwinden soll: den "German Desk - Financial Support and Solutions". Als Bankpartner holte sie die Access Bank (Ghana) Plc mit ins Boot.

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, eröffnete zusammen mit Ghanas Finanzminister Ken Ofori-Atta nun den "German Desk Ghana" auf dem German-African Business Summit (GABS) am 11. Februar 2019 in Accra. Es ist der dritte German Desk in Africa.

Zusammenarbeit von Access Bank (Ghana) Plc, DEG und AHK Ghana
In der Praxis wird der German Desk Ghana Finanzierungslösungen für ghanaische Unternehmen anbieten, die deutsche Geräte erwerben oder deutsche Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen. Dazu gehören auch Finanzdienstleistungen wie die Einrichtung von Konten, die Bereitstellung kurz- bis mittelfristiger Kreditlinien, Dienstleistungen zur Finanzierung von Handel und Transaction Banking. Unternehmen profitieren vom gemeinsamen Netzwerk von Access Bank, AHK Ghana und DEG. Mit dem German Desk können auch Direktinvestitionen deutscher Unternehmen vorbereitet werden.

"Die DEG freut sich, gemeinsam mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft und der Access Bank (Ghana) einen German Desk zu eröffnen, der dazu beitragen wird, die Beziehungen zwischen deutschen und ghanaischen Unternehmen zu intensivieren", sagte Christiane Laibach, Sprecherin der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Eröffnung.

"Diese Partnerschaft mit der DEG ist die erste ihrer Art in Ghana und spiegelt unsere Erfolge in Nigeria wider. Wir nutzen die globalen Investitionserfahrungen unserer Partner und unsere starke lokale Branchenexpertise, um die Finanzierungslücken zu schließen, die die Handelsaktivitäten in Ghana und der Region behindern“, so Roosevelt Ogbonna, Deputy Group Managing Director of Access Bank Plc.

Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des DIHK, betonte die Bedeutung eines German Desk gerade in Zeiten, in denen der Zugang zu geeigneter Finanzierung in jungen Schwellenländern oft eine Herausforderung ist. Er erklärte, dass die Einrichtung des German Desk einen enormen Beitrag zur gesamten wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Ghana und Deutschland leisten wird, indem die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen in Ghana gestärkt wird.

Das globale Netzwerk der German Desks reicht von Peru über Kenia und Nigeria bis nach Indonesien und Bangladesch. Der German Desk - Financial Support and Solutions in Ghana ist bereits der zweite seiner Art zwischen der Access Bank Group Bank und der DEG. Der erste ist seit Oktober 2018 in Nigeria aktiv, wo die neuen Dienstleistungen sehr gut angenommen werden.

Weitere Informationen:
German Desk

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen