(GTAI) - Usbekistans Reformmarathon ist jetzt auch in der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung angekommen. Das neu aufgestellte Ministerium für Kommunalwirtschaft wurde mit weitreichenden Kompetenzen für wasserwirtschaftliche Fachfragen ausgestattet. Hierzu zählen die Fachaufsicht, die Erfassung und Sicherstellung der Wasserbilanz, das Monitoring des Wasserverbrauchs und der Trinkwasserqualität sowie die Koordinierung der Investitionen.

Die Behörde initiiert langfristige Strategien für die Entwicklung der Trinkwasserversorgung und Abwasserwirtschaft. Sie begleitet die Restrukturierung aller 17 regionalen Wasserbetriebe und die Einführung von Betreibermodellen in der Wasserver- und Abwasserentsorgung. Auch unterstützt sie Investoren bei der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen