(Außenwirtschaftszentrum Bayern) - Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) startet die praxisorientierten und kostenfreien Webinar-Reihe "Auslandsgeschäfte in Zeiten von Corona". Im morgigen Auftaktwebinar wird auf die aktuelle Corona-Lage und die Auswirkungen auf die bilateralen Geschäfte mit der Schweiz eingegangen.

Den Auftakt zu unserer Webinarreihe „Auslandsgeschäfte in Zeiten von Corona“ bildet die Schweiz. Im Webinar erfahren Sie von Expertinnen und Experten der Handelskammer Deutschland-Schweiz (AHK), wie sich die aktuelle Lage in Bezug auf die Coronakrise in einem unserer wichtigsten Nachbarländer darstellt und inwiefern Sie bei der Dienstleistungserbringung mit Einschränkungen rechnen müssen.

Das Webinar findet am Donnerstag, den 2. April von 9:30h – 10:30h statt. Hier können Sie sich anmelden.

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch anmeldepflichtig.

Es handelt sich um ein browserbasiertes Webinar, bei dem Sie sich auch anonym zuschalten können. Nach der Präsentation werden Sie die Möglichkeit haben, über eine Chatfunktion in den direkten Austausch mit den Experten der AHK zu kommen.

Wir wollen in unserer Webinarreihe „Auslandsgeschäfte in Zeiten von Corona“ die wichtigste Handelspartner Bayerns beleuchten und mit Ihnen in Zieten der Krise diskutieren.

Die nächsten Termine sind:

7. April, 9:30h – 10:30h: Blitzlicht zu Österreich
9. April, 9:30h – 10:30h: Blitzlicht zu Tschechien

Webinare zu weiteren Ländern werden folgen. Zu allen weiteren Terminen finden Sie aktuelle Informationen auf der Sonderseite Webinare des Außenwirtschaftsportals Bayern.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen