(GTAI) - Australien entwickelt sich zum Vorreiterland für große Batteriespeicher. Erst im September 2020 wurde die Erweiterung der weltweit zweitgrößten Lithium-Ionen-Batterie im Bundesstaat South Australia (SA) fertiggestellt. Die Leistung des international bekannten Hornsdale Power Reserve (Noen/Tesla) erhöht sich dadurch auf 150 Megawatt (MW; Kapazität 150 Megawattstunden (MWh)).

In den kommenden Jahren dürften weitere Großanlagen entstehen. Die Analysten von Rystad Energy berichten von hoher Marktdynamik. So hat sich die Projektpipeline für Großbatterien in den letzten eineinhalb Jahren verfünffacht. Noch Anfang 2019 gab es landesweit Projekte mit einer Gesamtleistung von 5 Gigawatt (GW). Zur Jahresmitte 2020 waren es bereits 25 GW, verteilt auf etwa 140 Einzelvorhaben.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen