Service navi

(BMWi) - Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer São Paulo in Zusammenarbeit mit SBS Systems for Business Solutions eine digitale Geschäftsanbahnungsreise zum Thema IT- und Maschinenbaulösungen für die Logistikindustrie, E-Commerce und Lagertechnik in Brasilien. Durchführungszeitraum ist die Woche vom 13.-17. September 2021.

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittelständische deutsche Unternehmen (KMU). Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung vor Ort nicht zu.

Im Vorfeld der Digitalreise erhalten die Teilnehmerfirmen spezifische Informationen zur Branchen- und Marktsituation, zu rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen und Einfuhrbestimmungen. Im Rahmen einer Fachkonferenz werden die Teilnehmer ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren können. Individuell vereinbarte Geschäftstermine mit brasilianischen Entscheidungsträgern und hochrangigen Vertretern von Fachverbänden sowie digitale technische Firmenbesuche schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und ermöglichen zukünftige Auftragsakquisitionen.

Brasiliens Wirtschaft verfügt über eine äußerst vielversprechende Logistikbranche, die sehr gute Geschäftschancen für die E-Commerce- und Logistik-Zulieferer bietet. Die Logistikbranche ist in den letzten Jahren vor allem durch das starke Wachstum der E-Commerce-Unternehmen zunehmend in globale Wertschöpfungsketten integriert worden. Allein in der ersten Hälfte des Jahres 2020 sind landesweit die Umsätze im E-Commerce um 47% stiegen. Aufgrund des starken Wachstums besteht in Brasilien Raum für Prozessverbesserungen in der Logistikkette. Zu den wichtigsten Trends gehören Industrie 4.0, Sicherheit in der Transportlogistik, nachhaltige Verarbeitung großer Datenmengen, maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und IoT.

Das Angebot richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere deutsche Unternehmen, Selbständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister. Der Eigenanteil zur digitalen Teilnahme beläuft sich je nach Unternehmensgröße auf € 250-500.

Die Anmeldung ist bis zum 30. Mai 2021 möglich.

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnung Brasilien sind unter www.german-tech.org bzw. im Projektflyer verfügbar.

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen