(GTAI) - In den Vereinigten Arabischen Emiraten gehören Ausbau und Diversifizierung der petrochemischen Produktion zu den Entwicklungsschwerpunkten. ADNOC ist der wichtigste Investor.

Die Gulf Petrochemicals and Chemicals Association (GPCA) prognostiziert im Zeitraum 2017 bis 2027 für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) einen Anstieg der Kapazitäten der chemischen Industrie um 50 Prozent beziehungsweise 7,3 Millionen auf 20,9 Millionen Tonnen/Jahr. Zwischen 2007 und 2017 wurden die Kapazitäten von 3,5 Millionen auf 13,6 Millionen Tonnen erweitert. Der Anteil der chemischen Industrie (ohne Raffinerien) an der Wertschöpfung der verarbeitenden Industrie lag in VAE 2017 bei 24 Prozent, so die GPCA-Schätzung.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen