(GTAI) - In Chile wächst das Geschäft mit der Schönheit stark, Importe bestimmen das Bild. Marktführer ist Unilever, das bei Reinigungsmitteln sogar die Hälfte des Umsatzes tätigt.

Chiles Markt für Kosmetika soll weiter zulegen. In der Presse zirkulieren Daten des Marktforschungsunternehmens Euromonitor, das für den Zeitraum 2016 bis 2021 demnach eine jährliche Wachstumsrate von 3 Prozent prognostizierte. Günstig ist eine Belebung der chilenischen Gesamtwirtschaft, mit Wachstumsprognosen für 2019 von nahezu 4 Prozent.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen