(GTAI) - „Cleantech made in Germany“ ist weltweit gefragt. Deutsche Lieferanten in den Segmenten Wasser-und Abwasser- sowie Kreislaufwirtschaft haben gute Chancen, ihre Leistungen und Produkte auf ausländischen Märkten erfolgreich zu vermarkten. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist die Informationsbeschaffung häufig wesentlicher Ausgangspunkt für Auslandsaktivitäten. Es gilt zunächst viele offene Fragen zu klären.

Sind die Potenziale in dem avisierten Markt tatsächlich vorhanden? Wie sieht es mit der Wettbewerbersituation aus? Ist es ratsam, sich einen Geschäftspartner vor Ort zu suchen und wie finde ich diesen? Wie informiere ich mich über internationale Projekte und Ausschreibungen. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen erwarten mich vor Ort und welche Einfuhrbestimmungen sind zu beachten?

Germany Trade & Invest liefert Antworten auf all diese Fragen. Es stehen zahlreiche Informationen zu den Umwelttechnikmärkten, zu wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, zu Recht und Zoll sowie Projekten und Ausschreibungen weltweit bereit.

Sie finden das Special bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen