Service navi

(AHK Russland) - Der Otto-Wolff-von-Amerongen-Mittelstandspreis der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer wird an mittelständische innovative Firmen im deutsch-russischen Wirtschaftskontext verliehen.

Die Deutsch-Russische AHK vergibt im Jahr 2020 zum sechsten Mal den Otto-Wolff-von-Amerongen-Mittelstandspreis. Die Bewerbungsfrist endet am 2. Oktober 2020.

Die Auszeichnung wurde von der Otto Wolff Stiftung im Jahre 2009 gegründet. Sie wird für herausragende Leistungen in drei Kategorien vergeben: an deutsche mittelständische Unternehmen in Russland, russische mittelständische Unternehmen in Deutschland und innovative Unternehmen in beiden Märkten.

Der Preis ist die einzige Auszeichnung im deutsch-russischen wirtschaftlichen Kontext. Neben den unternehmerischen Aktivitäten würdigt er auch die Pionierleistungen auf dem jeweiligen Zielmarkt und rückt die hohe Innovationskraft der Firmen in den Fokus.

Gerade in wirtschaftlich und politisch angespannten Situationen ist der Preis ein Ausdruck des intensiven Austausches und der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern und ein Beweis für die vielfältigen wirtschaftlichen Verknüpfungen.

Weitere Informationen über den Deutsch-Russischen Mittelstandspreis sowie das Online-Bewerbungsformular finden Sie auf der Website der Deutsch-Russischen AHK

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen