(GTAI) - Deutschland und Frankreich treten am Vorabend der China International Import Expo (CIIE) gemeinsam auf und setzen damit ein Zeichen. Knapp 200 deutsche Firmen stellen auf der Messe aus.

Zum zweiten Mal hat Chinas Präsident Xi Jinping die CIIE in Shanghai eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Messe der besonderen Art. Als Plattform für Importgeschäfte vom Präsidenten ins Leben gerufen, ist sie gleichzeitig - wie keine andere Messe in China - auch eine Bühne für politische Stellungnahmen. Gerade in Krisenzeiten des internationalen Handels soll sie Chinas Bedeutung als Absatzmarkt mit großer Kaufkraft und als internationalen Handelspartner mit offenen Märkten zeigen. Dabei macht gerade das große politische Engagement auf der CIIE deutlich, dass dies keine Selbstverständlichkeit und alles andere als "Business as usual" ist.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen