(GTAI) - Der Markt für Arzneimittel in der Sonderverwaltungsregion (SVR) Hongkong hat demografisch betrachtet ein enormes Wachstumspotenzial. Die Bevölkerung wächst stetig durch Zuwanderung. Zugleich wird sie im Durchschnitt immer älter. Bereits jetzt haben Hongkonger nach Angaben der World Health Organization die höchste Lebenserwartung weltweit. Laut Prognosen des lokalen Statistikamtes wird zwischen 2020 und 2045 der Anteil von Personen, die 80 Jahre und älter sind, um den Faktor drei auf 15 Prozent steigen.

Die Regierung baut den staatlichen Gesundheitssektor zugleich stetig aus. Er orientiert sich am britischen Vorbild. In den öffentlichen Klinken können sich alle Einwohner nahezu kostenlos behandeln lassen. Dort erhalten sie auch ihre Arzneimittel. Die Coronapandemie hat für zusätzlichen Rückenwind gesorgt. Die Regierung stellt staatlichen Krankenhäusern dauerhaft mehr Geld zur Verfügung. Unter anderem sollen mehr Menschen Zugang zu teuren Medikamenten, etwa zur Krebsbehandlung, erhalten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen