(GTAI) - Der südostasiatische Staatenbund Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) hat sich der wirtschaftlichen Integration verschrieben. Grundlage ist der Masterplan on ASEAN Connectivity 2025 (MPAC 2025), der 2016 in der laotischen Hauptstadt Vientiane verabschiedet wurde. Kernpunkte sind die physische Konnektivität (Infrastruktur, Kommunikationsnetze), die institutionelle Konnektivität (Handel, Investitionen) sowie die soziale Konnektivität (Bildungsaustausch, Tourismus).

Ziel der Initiative ist die wirtschaftliche Entwicklung. Dem MPAC 2025 zufolge könnten Verbesserungen der grenzübergreifenden Logistik die Wirtschaftsleistung der Region um 0,05 Prozent steigern. Der Ausbau nachhaltiger Infrastruktur soll den Städten in der ASEAN-Region bis 2025 bis zu 50 Milliarden US-Dollar (US$) einsparen. Und der Abbau nicht-tarifärer Handelshemmnisse könnte die Preise landwirtschaftlicher Produkte um bis zu 4 Prozent senken.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen