Service navi

(BMWi - Exportinitiative Energie) - Die deutsch-irische Webkonferenz am 30.06.2020 zum Thema „Mikronetze und Eigenversorgung in Kommunen“ machte deutlich, dass derzeit ein guter Zeitpunkt für einen Markteintritt in Irland ist. Ein neues Förderschema und ein wachsendes Bewusstsein für klimafreundliche Energielösungen schaffen gute Bedingungen für deutsche Unternehmen.

Die irische Energieagentur SEAI, in Kooperation mit lokalen Energieagenturen, errichtet derzeit nachhaltige Gemeinden (Sustainable Communities). Diese Gemeinden sollen ein neues Bewusstsein in der irischen Bevölkerung für die Notwendigkeit von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz schaffen. Die Vorgehensweise ist transparent und hilft allen Beteiligten für die Planung und Durchführung von Projekten, die Energieabhängigkeit zu verringern und die Nutzung erneuerbarer Energien und energieeffizienter Produkte zu maximieren.

Diese Marktentwicklung blieb deutschen Unternehmen nicht verborgen, die am 30. Juni im Rahmen einer virtuellen Webkonferenz ihre Technologien und Lösungen dem irischen Publikum vorstellten. Die Lösungen aus den Bereichen Kraft-Wärme-Kopplung, Windkraft und Energiespeicherung stellten eindrucksvoll das breite Angebot der deutschen Branche dar.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website der Exportinitiative Energie

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen