Service navi

(AHK Italien) - Die italienischen Arbeitssicherheitsbehörde hat im vergangenen August Leitlinien für die Kontrollen im Rahmen der grenzüberschreitenden Arbeitnehmerentsendungen nach Italien veröffentlicht.

Insbesondere wird auf wichtige Themen wie der Anwendungsbereich des italienischen Entsendegesetzes, die gesetzliche vorgeschriebene Aufbewahrung von Unterlagen, die Einhaltung der italienischen Arbeitsbedingungen sowie die verspätete Ausstellung der A1-Bescheingung eingegangen.

Die Deutsch-Italienische Handelskammer (AHK) hat in einer aktuellen News die wichtigsten Informationen dieser Leitlinien zusammengefasst. Sie finden die Informtionen hier

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen