(GTAI) - Bisher konnten in Finnland nur Ärzte Informationen in der digitalen Patientenakte speichern. Jetzt können auch Patienten ihre Daten hochladen, zum Beispiel über Apps.

Wer in Finnland zum Arzt geht, kann digital auf die erhobenen Patientendaten zugreifen. So ist es finnischen Bürgern möglich, auch außerhalb der Arztpraxis ihre Laborwerte und Diagnosen einzusehen. Diesen Zugriff auf ihre Patientendaten nutzen über 690.000 Bürger.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen