Service navi

(DIHK) - Ein "wichtiges Signal an unsere Handelspartner" sieht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in dem Freihandelsabkommen, das die EU am gestrigen Sonntag mit Vietnam geschlossen hat.

"Das Abkommen mit Vietnam ist wichtig – hier wird viel investiert", sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der Deutschen Welle. "Es ist ein sehr junges Land, das dynamisch wächst."
Viele deutsche Betriebe seien in Vietnam aktiv, berichtete er. "Diese und weitere Unternehmen können nun vom Abbau der Handelshemmnisse mit dem Wachstumsmarkt profitieren." Zudem sei der Abschluss gerade vor dem Hintergrund der globalen Handelsverwerfungen "ein wichtiges Signal an unsere Handelspartner".
Mit der Unterzeichnung allein ist es jedoch nicht getan. "Für die Wirtschaft ist die Umsetzung des Abkommens entscheidend", so Treier. "Hier engagiert sich das Kammernetzwerk mit verstärkten Beratungsangeboten, gerade im Zollbereich, um die Unternehmen in die Lage zu versetzen, die neuen Chancen des Abkommens zu nutzen."

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen